TRAINING IM TATV

PROFESSIONELL TRAINIEREN
Entdecke die Welt des Tennis im TATV

TA TV Vaihingen 1 : TC Wolfsberg Pforzheim 1 – 0:9

 Wie soll man diesen Wettspieltag kommentieren? Dabei gewesen, Lehrstunden erhalten, an die Wand gespielt worden, nicht den Hauch einer Chance gehabt? Die klaren Ergebnisse mögen dies so bestätigen, Zahlen lügen ja bekanntlich nicht. Als Tabellenführer angereist, waren die Gegner natürlich die Favoriten in dieser Begegnung. Unser Team weiter geschwächt durch Krankheit und Verletzungen war aber gewillt so gut und so lange wie möglich Widerstand gegen die Wolfsberger aus Pforzheim zu leisten. So entwickelten sich jeweils tolle und spannende Ballwechsel. Leider hatten die Pforzheimer ihrer Spielstärke und Routine geschuldet, zumeist den letzten guten Ball gespielt.

So stand es bereits nach den Einzeln 0:6. Trotzdem, bei Uwe, Hans, Achim, der noch durch seine Krankheit leider geschwächt aufgeben musste, bei Albrecht, Manne Wolf und Dirk, von Frust keine Spur zu sehen. Gespielt, gelernt, Klasse des Gegners akzeptiert.

Wenn man so einen Gegner auf der Anlage hat will man den natürlich nicht so schnell wieder abreisen lassen. Man kann ja doch so einiges aus den Spielen lernen. Und so war es keine Frage, dass auch die Doppel gespielt werden würden. Hier durfte Erich dann auch ins Geschehen eingreifen, der zuvor wegen fehlendem Clubhausdienst auch diesen Part noch irgendwie geregelt bekam.
Es ist schon bedauerlich, da spielt man in einer hohen Liga, repräsentiert damit auch den Verein, aber niemand nimmt so richtig Notiz davon bzw. unterstützt, wenn auch nur beim Bewirtungsdienst. Ach ja, ich vergaß, es handelt sich ja nur um die Senioren. Wenn nicht Marika bei jedem Heimspiel ihren Samstag für uns opfern würde, würden wir Seniorengerecht alt aussehen.

So, die Doppel: wie erwähnt, wollten wir ja noch weiter lernen an diesem Tag. Und wir haben gelernt, leider auch hier, dass die Gegner einfach zu übermächtig waren. Keines unserer Doppel konnten Paroli bieten und somit war das Endergebnis mit 0:9 besiegelt.

Was passiert jetzt? Schaun mer mal, sagte der Fußball-Kaiser.
Drei Möglichkeiten gibt es noch das Unmögliche möglich zu machen, den Klassenerhalt. Bei einem verbleibenden Heimspiel am 29.06.2019 gegen den 1.TC RW Wiesloch 1 und bei zwei weiteren Auswärtsspielen könnten wir nochmals alles raushauen und dann wird abgerechnet.

Einmal kurz schütteln und weiter geht's, aufgeben ist keine Option!

 Ergebnisdienst: Tabelle, Spielplan und Ergebnisse gibt es hier...

 

© E. Jung 2019