TRAINING IM TATV

PROFESSIONELL TRAINIEREN
Entdecke die Welt des Tennis im TATV

TA TV Vaihingen 1 : TC Waiblingen 1   6:0

Eigentlich hätten die Vaihinger bereits vor den ersten Ballwechseln mit 1:0 geführt, denn die Waiblinger Mannschaft wartete zunächst vergebens auf ihre Nummer eins. Sportlich wie wir nun mal sind und wie es sich für gute Gastgeber geziemt wurde höflich darüber hinweggesehen und auf den Abkömmling gewartet. So konnte dieser Wettspieltag dann doch noch in beabsichtigter Reihenfolge und bei herrlichem Wetter abgewickelt werden.

Verglichen mit dem Team vom letzten Sonntag, waren die Gegner wie erwartet tennistechnisch von einem anderen Kaliber. Was im ersten Spiel bei allen, unseren Damen und Herren, mit Leichtigkeit von der Hand ging, gestaltete sich zumindest bei Achim und Erich dieses Mal weit aus beschwerlicher.

Um unsere souveränen Damen brauchte man sich ja eh keine Sorgen machen. Linde Böhringer gewann mit 6:1, 6:0 und Gabriele Kuhn, neu in der Mannschaft, mit 6:0 und 6:0. Wie die Mädels spielen, da kann man nur mit der Zunge schnalzen, einfach super!

Achim, auch das erste Mal im Einsatz, musste sich gegen die Nummer eins von Waiblingen etwas mehr strecken. Nach einem engen ersten Satz mit 6:4 ging es aber dann wesentlich leichter und mit 6: 2 im zweiten Satz war das Match entschieden.

Bei Erich verlief es umgekehrt. Im ersten Satz mit 6:0 noch in jeder Situation Herr der Lage, musste er im zweiten Satz schnell einen Rückstand von 1:3 hinnehmen.  Um den Satz nicht doch noch zu verlieren mussten alte Tugenden hervorgekramt werden…kämpfen. Neu justiert, gelang der Gleichstand zum 4:4 und anschließend das Break zum 5:4. Bei eigenem Aufschlag und 40:15 nochmals kurzes Zittern, dann war das 6:4 geschafft. Bei einem Spielstand von 4:0 nach den Einzeln konnte jetzt nichts mehr passieren.

Getrost konnte man nun neue Zusammenstellungen bei den Doppeln ausprobieren. Doppel eins mit Gabi und Achim und Doppel zwei mit Brigitte Kaiser und Erich sollten es richten. Gabi und Achim erledigten ihre Aufgabe mit 6:4 und 6:2 ohne Probleme. Bei Brigitte und Erich war es etwas mühsamer. Erich fand im ersten Satz gar nicht ins Spiel. Brigitte musste immer wieder Fehler von Erich ausgleichen. Nach einem mühsamen 7:5 war der Knoten geplatzt und ein 6:2 die logische Folge.

Jetzt kommt es im direkten Vergleich, quasi zum Endspiel, gegen den TC Weiss-Rot Stuttgart.  Dieses Spiel findet am Sonntag den 18. August 2019 ab 11:00 Uhr auf unserer Anlage statt.

Zuschauer und Daumendrücker sind herzlich willkommen! Das Clubheim ist natürlich auch geöffnet!

© E. Jung 2019