TRAINING IM TATV

PROFESSIONELL TRAINIEREN
Entdecke die Welt des Tennis im TATV

Zweite Niederlage im letzten Spiel der Corona – Runde!

 Was nützen alle sorgfältig geplanten Vorbereitungen für einen Spieltag, wenn einem dann das Wetter zunächst mal einen Strich durch das Vorhaben macht einen geordneten Spieltag abzuhalten.
Tennis ist halt naturgemäß eine Sportart, die üblicherweise unter freiem Himmel stattfindet. Durch zeitnahe Absprachen und einen verständnisvollen Gegner konnte man dann mit zweistündiger
Verspätung und Wohlwollen des Wettergottes mit den Spielen beginnen.

Da alle vier Einzel-Paarungen wieder parallel ausgetragen wurden, war man froh, dass eine kleine Schar wohlgesonnener Fans unterstützten
und damit die Ergebnisse der anderen Paarungen somit immer präsent waren.

Manne Wolf an Position 1 entledigte sich seiner Aufgabe in nun wiederholt souveräner Manier und gewann in zwei Sätzen.
Dirk Kohl musste an eigenem Leib erfahren wie vom Gegner ekelig und gut platzierte Stopps sich ergebnismäßig auswirken und die eigene Moral in den Keller zwingen.
Erich scheiterte erneut an seinen eigenen Ansprüchen und verlor ebenfalls in zwei Sätzen.
Jürgen Käser erwies sich bei seinem zweiten Einsatz als guter Punktelieferant indem er seinen besser eingestuften Gegner klar in zwei Sätzen bezwang.
Mit einem 2:2 Zwischenstand und nur einem Spiel Vorsprung durfte man auf die Doppel gespannt sein.

Bei einem so engem Zwischenstand ist es wie so oft nicht einfach eine den Umständen entsprechende Aufstellungsvariante zu wählen.
Wolfgang Rau im Einzel nicht im Einsatz sollte selbstverständlich auch seine Einsatzzeit bekommen. Hermann Bohnenberger war leider beruflich gefordert
und Dirk noch Einzel geschädigt, standen deshalb nicht zu Verfügung.

Manne Wolf und Erich in Doppel eins gewannen den ersten Satz souverän mit 6:2, gaben aber den zweiten Satz bei stärker werdendem Gegner mit 4:6 ab.
Es schlichen sich wie im letzten Auswärtsspiel immer mehr leicht zu vermeidende Fehler ins Spiel ein. So war der Verlust des Match-Tiebreak mit 3:10
die logische Folge und der Sieg der Gegner perfekt.
Doppel zwei mit Jürgen Käser und Wolfgang Rau ging ergebnistechnisch mit 1:6 und 3:6 klar an die Gegner.

Gratulation für den 4:2 Sieg an die Mannschaft des TC Bernhausen. Dieser Mannschaft gebührt auch ein Dankeschön für deren Verständnis,
dass das geplante und bestellte Catering vom Zulieferer völlig ignoriert wurde und dadurch nicht zustande kam.

Die offizielle und kurze Corona – Saison ist nun zu Ende. Was bleibt ist noch ein vom WTB ins Leben gerufener Pokal-Wettbewerb 2020.
Hier kann man sich mit 2er-Mannschaften im Doppel-KO-System weiter mit anderen Gegnern messen.

Tabelle, Spielplan und Ergebnisse gibt es hier...

© Posted on 16. July 2020 by E. Jung