Auf die Plätze, fertig, los!

Allerdings beginnt die Tennis-Session nicht mit dem Ball, sondern in der Regel mit der Spritze. Bitte immer reichlich wässern und am Ende den Platz gepflegt wieder verlassen. Hierzu hat unser Platz-Team die „7 Goldene Regeln“ verfasst, Platz-Patenschaften eingerichtet und einen Bewässerungsplan erstellt.

Spritzplan: Wasser marsch!

In Ergänzung zu den Paten-Mannschaften (siehe unten) und zur Entlastung des Platzwarts werden folgende Mannschaften gebeten, am jeweiligen Tag nach ihrem Training alle (!) Sprinkler anzustellen und erst nach leichter Pfützenbildung wieder abzudrehen. (z.B. während des Duschens). Auf diese Weise muss der Platzwart nur noch die Ecken ausspritzen (sofern die Spieler siehe unten das nicht übernehmen) und wir sparen damit jede Menge Zeit und Geld. Wenn ein Platz noch nach Trainingsende der Mannschaft individuell bespielt werden will, müssen diese Spieler die Bewässerung übernehmen.

Grundsätzlich wäre der einfachste Weg, wenn jeder Spieler, der voraussichtlich der letzte am Abend auf einem Platz ist, diesen ausgiebig wässert. Die Bewässerung abends ist besonders effektiv, weil das Wasser vollständig versickert und nicht verdampft. Helft zusammen!

Montag: Herrn 70

Dienstag: Herren 40

Mittwoch: Herrn 50

Donnerstag: Damen 2

Freitag: Herren 1

Samstag und Sonntag: Mannschaften der Verbandsspiele

7 Goldene Regeln für gute Tennisplätze

Regel 1:    Immer die richtigen Tennisschuhe

Bitte betretet die Tennisplätze ausschließlich mit korrekten Tennisschuhen!

Regel 2:    Nie zu trockene Plätze bespielen

Bei trockenem Boden solltet Ihr den gesamten Tennisplatz untergrundtief bewässern. Immer vor dem Spiel, bei Bedarf während und nach dem Spiel

Regel 3:    Immer Sauber

Vor dem Spielen bitte den Tennisplatz von Ästen, Blättern und sonstigem Unrat befreien.

Regel 4:    Löcher immer sofort schließen

Beim Spielen kommt es immer wieder vor, dass Löcher und Unebenheiten entstehen. Bitte tretet diese sofort zu.

Regel 5:    Richtig abziehen

Wichtig ist, dass Ihr den Tennisplatz nach dem Spielen komplett abzieht. Andernfalls bleiben Unebenheiten zurück und Unkraut kann sich ausbreiten.

Regel 6:    Zu nass ist zu nass

Das Spielen auf zu nassen Plätzen richtet große Schäden an.

Regel 7:    Ordnung muss sein

Die Plätze solltet Ihr so verlassen, wie Ihr Sie selbst gerne betreten möchtet.

 

Patenschaft zu Tennisplatz x – [Mannschaft x]

Platz

Mannschaft

1

Herren 70/75

2

Herren 60

3

Herren 1

4

Herren 2

5

Herren 3

6

Herren 50 1/2

7

Herren 40

8

Hobby-Mannschaft

 

Was steckt dahinter?

Die Sicherstellung von sauberen und gut gewässerten Plätzen ist nicht nur zu Saisonbeginn, sondern über die gesamte Saison hinweg sehr wichtig. Mit dem Konzept der Platzpatenschaft wollen wir uns durch jede Mannschaft zusätzliche Unterstützung über den Platzwart hinweg einholen, um unsere Plätze während der gesamten Saison auf Vordermann zu halten.

Was ist zu tun?

 Platz sauber halten -> Gegenstände, wie bspw. Blätter, Äste, die auf dem Platz liegen, wegräumen

 Unkraut jäten -> Unkraut, das vor allem an den Seiten und manchmal an den Linien rauskommt, jäten

 Drainagen leeren -> Die Drainagen auf den Plätzen sind ab und zu durch Laub zugedeckt. Diese sollten sauber sein, sodass das Wasser sauber abfließen kann.

 Plätze wässern -> Wenn jemand aus eurer Mannschaft auf der Anlage ist und euer Platz gerade frei ist, schadet eine Extra Bewässerungs-Session nicht 😉. Wichtig ist: nach dem Wässern den Wasserdruck von den Schläuchen zu nehmen!!

 Allgemeiner Zustand -> Bitte prüft den aktuellen Zustand der Plätze und gebt Schäden an Linie, Netz, Abziehmatte, Spritzdüse, etc. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! weiter.


Pflegetipps nach erfolgter Tennisplatz-Frühjahrsinstandsetzung